FREMDE (Kino-Koproduktion) Buch & Regie: Olga Dinnikova
Lettland. Anna, die alleinerziehende Mutter, entgleitet ihre 15-jährige Tochter Lena immer mehr. Dann verliert Lena ihre beste Freundin, die an einer Überdosis Drogen stirbt. Anna will sich besser um ihre etwas gefährdete Tochter kümmern, sie will mit Lena weg aus Riga. Die Einladung einer lettischen Freundin, die in der Schweiz verheiratet ist,  gibt Anna neue Hoffnung. Sie verlässt mit Tochter Hals über Kopf das Land,  mit der Hoffnung auf einen gemeinsamen Neuanfang in der paradiesischen Schweiz… Doch alles kommt anders.
Drehbuchförderung durch: Zürcher Filmstiftung
In Koproduktion mit Tasse Film SIA Riga, Lettland

MAX ERWACHT (Kino-Koproduktion) Buch & Regie: Yoav Parish
Als die brillante Gen-Forscherin und Aktivistin Juth Fried ihren 20-jährigen Sohn Max verliert, bricht ihre Welt zusammen. Die trauernde Mutter wünscht sich nichts mehr, als ihr Kind wiederzubekommen. Dafür ist sie bereit, jeden Preis zu zahlen. Als sie von illegalen Tierversuchen der Firma INGENE hört, braut sich eine verhängnisvolle Idee in ihrem Kopf zusammen.
In Koproduktion mit TBA

CALANDA TROOPER (AT) – (Kino-Koproduktion) Buch & Regie: Julian M. Grünthal
Der traumatisiertee kanadischer Middle-East Kriegsveteran Trevor versucht sich mit seiner jungen Familie in Chur eine neue Existenz aufzubauen. Als ein Freund aus der alten Heimat bei ihm auftaucht holt ihn seine Vergangenheit wieder ein und er gerät in einen Gewissenskonflikt zwischen dem Wohl seiner Familie und dem Geständnis eines von ihm begangenen Kriegsverbrechens.
In Koproduktion mit Blue Prairie Productions, Winnipeg, Canada

DAS DORF – (Kino-Koproduktion) Buch und Regie: Nick Baker-Monteys
Meta und ihr Volk versuchen nach der Apokalypse einen Neuanfang zu machen und gewaltfrei in Harmonie mit Mensch und Tier zu leben. Aber sie wird gefangen genommen von einem Volk, das die friedvollen Menschen versklavt. Meta muss entscheiden, ob sie sich unterdrücken lässt oder zurückkämpft.